Meine Aktivitäten für ein gesundheitliches Event in den Sommermonaten planen

Sommerevent planen

Vorschlag Planung BGF 2023

Dies ist der März-Artikel “Meine Aktivitätenfür ein gesundheitliches Event in den Sommermonatenplanen” zum Beitrag: “Vorschlag für monatliche Themenbereiche in der Betrieblichen Gesundheitsförderung für zufriedene und gesunde Mitarbeitende”.

Anregung von Dr. Bernd Gimbel: Aktivität im Sommer planen!

Planen Sie ein gesundheitliches Event für die Sommermonate! Wenn wir nach draußen gehen, riecht es nach Frühling. Die Vögel zwitschern und die wärmenden Sonnenstrahlen erfreuen uns.

Diese Atmosphäre hat etwas Motivierendes an sich und bietet eine gute Chance, nach vorne zu schauen und zu überlegen, wie wir den bevorstehenden Sommer und die damit verbundene Ferienzeit am besten nutzen, um vom Berufsalltag abzuschalten.

Als Anregung möchten ich eine Idee ins Spiel bringen: Planen Sie ein gesundheitliches Event im Sommer

Ideen dazu gibt es so viele eine Aktivität im Sommer zu planen, so wie es unterschiedliche Interessen gibt. In Rückschau auf die letzten Jahre kann ich sagen, ich fühlte mich am fittesten, als ich einen Marathon in New York lief, eine Alpenüberquerung mit dem Mountainbike machte oder mit dem Rennrad von Nord- nach Südspanien fuhr. Stopp! Ich rede von mir. Das bedeutet nicht, dass Sie sich auch derartig ambitionierte Ziele setzen müssen. Dazu bedarf es einerseits einem bereits vorhandenen Leistungsniveau. Und andererseits, wenn dieses nicht vorhanden ist, einer längeren Vorbereitungszeit als die noch verbleibenden Monate bis zum Sommer.

Deshalb möchte ich Ihnen einige andere Ideen vorstellen:

  • Eine einwöchige Hüttenwanderung durch die Alpen
  • 10 km ohne Pause mit lockerer Geschwindigkeit laufen können
  • Eine Radtour um den Bodensee (ca. 250 km) in Tagesetappen
  • 1000 m ohne Pause schwimmen können oder 10.000 m in 2 Wochen schwimmen

 

Vielleicht können Sie sich mit diesen Vorschlägen schon eher anfreunden. Wenn nicht, denken Sie einfach selbst einmal in einer ruhigen Minute auf diesem Thema herum, denn Sie kennen sich vermutlich am besten.

Eine gute Orientierungs- und Strukturierungshilfe eine Aktivität im Sommer zu planen, bietet die sogenannte SMARTe-Zielformulierung

Ihr Ziel für die Aktivität im Sommer sollte SMART (Spezifisch, Messbar, Attraktiv, Realistisch, Terminiert) sein und Sie sollten sich über den Nutzen, den Sie aus dem Event ziehen, Gedanken machen.

Aktivität im Sommer planen: Ausdauertraining

Spezifisch

bedeutet, dass Sie Ihr Ziel eindeutig formulieren. Sollten Sie das Event mit Familie, PartnerIn, FreundInnen oder KollegInnen durchführen, dann erfordert es bereits in der Anfangsphase eine klare Abstimmung, am besten mit schriftlicher Fixierung, damit es nicht später zu Unstimmigkeiten kommt. Bei der Auswahl der Personen ist es wichtig zu überlegen, ob die „Chemie“ der Gruppe stimmt.

Messbar

heißt, vorab eine Gesamtlänge oder Gesamtdauer, aber auch die Dauer oder Länge der einzelnen Etappen zu definieren. Dann wissen alle Teilnehmenden, auf was sie sich einlassen. Bei leistungsorientierten Menschen ist ein objektives Kriterium häufig von Bedeutung, um Erfolge messbar zu machen. Ich betone, EIN wichtiges Kriterium. Sicherlich spielen andere, nicht messbare Kriterien eine mitentscheidende Rolle. Der soziale Kontakt innerhalb der Gruppe, die Erlebnisse während des Events, das Wetter etc.

Attraktiv

zu sein, ist ein wesentlicher Motivationsfaktor. Klar ist, dass Sie sich bei der Wahl eines Events für eine Disziplin entscheiden, die Ihren Interessen entspricht oder eine, mit der Sie sich gerne intensiver beschäftigen möchten. Wichtig ist, dass Sie bei einem Teamevent eine Gruppe von Gleichgesinnten zusammenstellen. Alle Mitglieder müssen davon überzeugt sein, dass das gemeinsame Vorhaben eine hohe Attraktivität besitzt.

Realistisch

sollte Ihr Event auch sein, denn ansonsten leidet die Attraktivität. Wenn Sie sich ein utopisches Ziel setzen, dann besteht die Gefahr einer Überforderung durch Fehleinschätzung der eigenen Leistungsfähigkeit. Wenn es andererseits keine besondere Herausforderung darstellt, das heißt, wenn Sie es ohne Vorbereitung schon morgen bewältigen könnten, auch dann fehlt der attraktive Reiz. Mit einer Vorbereitung verbessern Sie nicht nur die Attraktivität, sondern u.a. auch Ihren gesundheitlichen Nutzen. Für ein Gruppenevent ist es deshalb sinnvoll, die Teilnehmenden mit einigermaßen gleichem Leistungsniveau auszuwählen.

Terminiert

bedeutet, dass die erste Maßnahme das Festlegen des genauen Zeitpunktes für das Event stehen sollte. Wenn das Event für den diesjährigen Sommer (also in 4 bis 5 Monaten) geplant wird, dann empfiehlt es sich, vielleicht noch ein Zwischenziel in der Hälfte der Zeit anzusteuern, um zu überprüfen, ob die Maßnahmen während der Vorbereitungszeit erfolgreich waren und die 2. Etappe mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Gelingen des Events beitragen wird.

Aktivität im Sommer planen – jetzt kann es jetzt losgehen!

Ich wünsche Ihnen viel Spaß bei der Vorbereitung, gutes Gelingen und viele positive Erlebnisse, die dazu beitragen, daraus eine Regelmäßigkeit zu entwickeln.

Ihr Dr. Bernd Gimbel

Starten Sie jetzt mit einem (Home) Office Health Check für eine Standortanalyse

Home Office Health Check

Unser (Home) Office Health Check beinhaltet eine Potential- und Risikoanalyse. Mittels eines Interviews befragen wir die Mitarbeitenden „wo der Schuh drückt“. Wir ordnen die Ergebnisse nach Prioritäten und geben einfache Tipps und bieten praxisrelevante, individuelle Lösungen an.

Wenn wir erkennen, dass sich in bestimmten gesundheitsrelevanten Bereichen Fragestellungen der Mitarbeitenden häufen, dann entwickeln wir daraufhin abgestimmte gruppen- und themenspezifische Angebote.

Nehmen Sie bei Fragen jederzeit Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns darauf, die Gesundheitskompetenz Ihrer Mitarbeitenden zu fördern.